Freitag, 12. Februar 2016

Kaffeeprojekt!

Joscha Krause, ein junger Kaffeeröster aus dem Schwarzwald, möchte mit dem Verkauf von Kaffee aus Nepal die Arbeit von Clinic Nepal unterstützen ! Hari wird zunächst in Nepal Kaffee von ausgewählten Kaffeeplantagen beziehen und diesen nach Deutschland importieren. Langfristig ist der Aufbau einer kleinen Kaffeeplantage in Verknüpfung mit einem Schulprojekt angedacht. Bei Verkauf von einem Kilo Kaffee durch die Schwarzwaldrösterei werden 2 Euro an das Kaffeeprojekt gespendet.

http://www.hochschwarzwälder-kaffeerösterei.de/

Mitgliederversammlung 2015

Sonntag, 3. Januar 2016

Annual Report 2014-2015

Dearest friends, kind supporters, volunteers, donors and everyone involved with Clinic Nepal whether directly or indirectly. We would like to extend our appreciation and gratitude to you as we come to the end of yet another successful year of Clinic Nepal. With great pleasure we present to you our eighteenth annual report for the year 2014-2015. Here you will find the details of the projects that your kindness has helped make into a reality Our expectations regarding the future of our projects are optimistic, and with your generous support we can fulfill these ambitions, bringing positive changes to Meghauli and other communities. We encourage you to provide us with any suggestions, comments or opinions via the information listed above. Warm regards from the entire Clinic Nepal Family. 
Kompletten Bericht lesen (englisch)

Samstag, 28. November 2015

Shyla!


Mitgliederversammlung

Liebe Nepalfreunde,
wir treffen uns für die Mitgliederversammlung am Samstag, den 5.12.15 um 17.00 Uhr in der Bar Tasia, Kaiser Joseph str. 278, das ist die ehemalige Freiburgbar, in der Kaiser-Josef-Str. Richtung Dreisam auf der Rechten Seite, hinter dem Friedrichsbau. Man kann , muss aber nicht essen. Parkmöglichkeiten sind in der Str. oder an der Johanniskirche. Mit Tram ist man an der Haltestelle Holzmarkt am nächsten.
Bitte nochmals um Rückmeldung, wer kommt, um genügend Plätze reservieren zu können. Und für diejenigen,  die nicht können, hier noch der Hinweis, dass Hari wieder in der Nähe des Rathauses an den Wochenenden mit seinem Stand zu finden ist und sich über Besuch freut.
Bis dahin allen einen guten Start in die Vorweihnachtszeit !
 
Andrea Harder

Montag, 1. Juni 2015

Erdbeben-Update: Nachhaltiger Wideraufbau.

Namaste!

I am writing firstly to let you know that after the large earthquake in Nepal all of my family, the clinic staff, the children in the children’s home and kindergartens, and the volunteers are luckily safe and unharmed. Being on the ground here I have seen the tremendous efforts put forth by the international community. I am awed and thankful that the world has stepped up to help Nepal in our time of need. However, this aid is largely localized to Kathmandu and I suspect many of the organizations will depart once the acute problems are resolved.

Thus, I am trying to look to the future and determine what we can do long term. We are starting a new project immediately with the overall goal being to help rebuild homes in the mountainous regions destroyed by the earthquake. Specifically we will be building earthquake safe foundations, so that villagers will no longer live in fear of further destruction. If you are interested in reading more about the earthquake and upcoming project, I am attaching a newsletter with more information.

We are continuing our regular work of providing care for the citizens in Chitwan through free medication and mobile health camps. In addition, we are working on a multi-organization project to bring relief and medical supplies to those most affected in the mountain regions. The local district government is organizing the project, with medications provided through our clinic and food, shelter, clothing etc. provided by other local NGOs. For more information on our current projects please visit http://www.clinicnepal.org/.

Kind regards with love,
Hari Bhandary

Wir können stolz berichten, das im Rahmen der Erdbebenhilfe über 25.000 Euro gespendet wurden. Wie in Haris Bericht zu lesen, soll das Geld in nachhaltige Projekte investiert werden. Auch an dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass bei Spenden an den Förderkreis Clinic Nepal über 99% der Gelder in Nepal seine Verwendung findet. Daher: Bitte und gerne weiter spenden.

Donnerstag, 21. Mai 2015

Protokoll der MItgliederversammlung

Etwas verzögert (Anm d. Webmasters: Auch durch mein Verschulden) kommt nun  das Protokoll unserer Jahresversammlung vom Dezember 2014, welches wieder Denkanstösse gegeben hat und uns Haris engagierte Arbeit in Nepal in die Gegenwart geholt hat. Er berichtete mit Fotos anschaulich von seinen immer neu entstehenden Ideen und Fortschritten seiner Projekte.
An diesem Punkt herzlichen Dank an alle Spender. Es kamen ja im Jahr 2014 sage und schreibe 15.000 Euro zusammen, das bedeutet nicht nur einen Tropfen auf den heissen Stein ! Und bei Organisationskosten von unter 0,4 Prozent der Einnahmen kommen ja 99,6 Prozent der Einnahmen vor Ort an!
Auch möchte ich nochmals daran erinnern, dass wir ja keine Lastschrifteinzüge vom Konto mehr durchführen, sondern auf aktive Überweisungen der Mitgliedsbeiträge angewiesen sind. Manchen Mitgliedern ist wohl im Alltagstrubel diese Umstellung entfallen... Wir haben uns gegen eine Erhöhung der Beiträge entschieden- nach wie vor liegt der Jahresmitgliedsbeitrag bei 20,- Euro- aber gegen eine kleine individuelle Anpassung nach oben ist natürlich nichts einzuwenden :)
 
In der Hoffnung auf ein gelungenes, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr für das Nepalprojekt und natürlich alle unsere treuen Mitglieder hierzulande sende ich viele Grüße, 
 
Andrea Harder