Dienstag, 18. Juni 2019

Famulatur in der Friendship Clinic Nepal 2019


Meghauli, eine mittelgroßes Dorf im Süden Nepals, kurz vor den Toren des Chitwan-Nationalparks an der Indischen Grenze, war im Frühjahr 2019 für eine 4-wöchige Famulatur unser Zuhause. Durch ein Treffen mit Klinikgründer Hari Bhandary in München im Herbst konnten wir, das sind die 5 Medizinstudenten Sophia, Kerstin, Maximilian, Tobias, Dominik, einen Platz für unser Praktikum organisieren. So konnte die Vorbereitung für das „Abenteuer Nepal“ beginnen. Neben 2 Kisten medizinischem Equipment, bestehend aus Handschuhen, Desinfektionsmittel, sterilem Operationszubehör und vielem mehr, konnten wir Spenden für die Stromversorgung eines neuen Ultraschallgeräts der Klinik sammeln. 

Dienstag, 11. Juni 2019

Solarprojekt für den Wasserturm

Noch in diesem Monat (Juni 2019) soll das Solarprojekts für den Wasserturm in Meghauli fertiggestellt werden. Durch die Photovoltaic Anlage, die auf dem Gelände des Wasserturms installiert wurde, soll zukünftig die gesamte Energie, die für den Betrieb des Wasserturms benötigt wird, zur Verfügung gestellt werden. Die darüber hinaus generierte Energie soll an den nepalesischen Energielieferanten weiterverkauft werden, wodurch sich das Projekt langfristig refinanzieren wird. 

Der Bau der Solaranlage wird zu einem großen Teil durch eine Spende von Solarfonds Dortmund e.V. in Höhe von 80.000€ und weiteren Spendengeldern ermöglicht. Darüber hinaus trägt ein nepalesischer Regierungsfond sowie ein vor Ort aufgenommenen Kredit zur Finanzierung des Projekt bei. 

Wir danken allen Spendern für die Unterstützung dieses Solar-Projekts, welches die langfristig kostenfreie Wasserversorgung für die Bewohner Meghaulis ermöglichen soll. 

Weitere Informationen zu dem Projekt können dem hier verlinkten Bericht entnommen werden.

Mittwoch, 23. Januar 2019

Protokoll Jahresversammlung

Ende 2018 kamen wieder einige der Mitglieder des Förderkreises Friendship Clinic Nepal e.V. in Freiburg zusammen um über die Aktivitäten des Förderkreises im Jahr 2018 zu berichten.

Das Protokoll der Jahresversammlung vom 1.12.18 in Freiburg ist hier abrufbar...

Montag, 16. Oktober 2017

Monsun Überschwemmungen 2017

Namaste!! I am writing to update you all on the situation of the flooding across Nepal. Firstly I’d like to apologize for not being able to get this message out sooner. To put everyone at ease I can confirm the worst is over, the local people are slowly recovering, they responded tremendously and there has been a serious team effort in getting things back to normal. On the 13th of August 2017 there was severe flooding due to the heavy monsoon (there has not been one this grave in 15 years).
Hier den gesamten Artikel lesen.

Dienstag, 8. August 2017

Harders in Nepal


Im April 2017 sind wir nach Nepal gereist, um uns von den Projekten von Clinic Nepal nach vielen Jahren wieder persönlich ein Bild zu machen. Hari Bhandary, Gründer von Clinic Nepal, begleitete uns während unserer Reise und war ein hervorragender Reiseführer.

In Kathmandu konnten wir noch die Spuren des Erdbebens sehen. Viele Gebäude, vor allem die traditionellen, alten Gebäude der Innenstadt, waren durch Gerüste, z.T. einfache Konstruktionen aus Bambusstäben, abgestützt. Die Tempelanlagen, die wir gesehen haben, waren teils wiederhergerichtet, z.T. noch mit aktiven Baustellen; manchmal lag einfach nur noch ein großer Haufen Backsteine herum...

Die Regierung hatte beschlossen, das gesamte Wasserrohrnetz der Stadt auf einmal zu modernisieren. Daher waren die meisten Strassen aufgerissen und die Asphaltschicht entfernt mit der entsprechenden Staubentwicklung in der ganzen Stadt...

Hier geht's zum kompletten Bericht mit vielen Bildern (1,2 MB)

Samstag, 15. Juli 2017

Ise und der Kindergarten



I remember the day a good friend of mine, Laura, who has been in Nepal for a medical internship in spring 2016, told me about her time over there, the experience she made, the people she met and how much she loved being in Nepal. At that time I had already been looking for other volunteering options but then loved the idea of supporting a small, naturally grown, non-governmental organisation in Nepal. I got into contact with Hari Bhandary, the founder of Clinic Nepal, and asked if I could come and help them with another project apart from the Clinic.

When Hari and me talked on the phone for the first time he asked me if I could draw. He said that the walls of the Wolfgang Linke Kindergarten in Meghauli had been recently painted white and that they needed someone to draw educational material on the walls to make teaching easier. “You have to be very good since the drawings will be there for the next 10 years” is what he said.

Ises vollständigen Bericht mit vielen Bildern  kann man hier lesen.