Weitere Projekte

Neben der medizinischen Versorgung übernimmt das Projekt "Clinic Nepal" noch viele weitere soziale Aufgaben:  


Medizinischer Bereich

·      Tagesklinik
  • mobile Health Camps: werden monatlich in abgelegenen, unterversorgten Regionen im Umland durchgeführt.
  • Übernahme von Operationskosten (z.B. für Herz-OP)
Sozialer Bereich

  • Gemeinschaftshaus: als Treffpunkt für Gruppen z.B. Frauengruppe 
  • Ziegenprojekt: Armen Familien bzw. alleinstehenden Frauen wird eine Ziege gespendet, um ihnen ein Existenzminimum zu ermöglichen
  • Pfadfinder-Gruppen: Hier lernen Kinder im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten Grundlagen des sozialen Miteinanders und nicht zuletzt Maßnahmen des Umweltschutzes 
  • Marktplatz: Etwas außerhalb Meghaulis ist ein überdachter Raum entstanden, um ein bislang nicht vorhandenes Zentrum für den Handel zu schaffen.
Ausbildung

  • (bislang) drei Kindergärten (ein weiterer ist in Planung): Je 40-50 Kinder im Alter von 3-6 Jahren bekommen täglich ein warmes Essen und eine Betreuung in kindgerechter Umgebung.
  • Kinderhaus in Daldale: Hier werden 40 Kinder und Jugendliche (3-18 Jahre), die aus sehr armen Verhältnissen stammen oder Waisen sind, in einer Art Kinderheim betreut. Hier wohnen sie in altersabgestimmten Wohneinheiten und besuchen die örtliche Schule.
  • Patenschaften für Kinder: Mit 50,- Euro /Monat kann einem Kind der Schulbesuch und die Unterkunft im Kinderhaus Daldale finanziert werden.
  • Finanzierung von Ausbildungen junger Menschen: Nach dem Verlassen des Kinderhauses wird einzelnen jungen Menschen eine Ausbildung finanziert (z.B. zur Krankenschwester, zum Koch).
  • Computerprojekt: Die öffentliche Schule in Meghauli erhält Computer für den Unterricht.
Katastrophenhilfe

  • bei Erdbeben: 2015 wurde ein ganzes Bergdorf (Thumka) unweit des Epizentrums des Erdbebens wieder aufgebaut.
  • bei Monsun-Überschwemmungen: Akutintervention mit Unterkunft und Essensversorgung

Hygiene

  • Trinkwassersicherung mit dem Wasserprojekt:  In Meghauli wurde ein bedeutsames Wasserprojekt etabliert, mit dessen Hilfe 2000 Haushalte mit Trinkwasser versorgt werden - für nepalische Verhältnisse eine herausragende Besonderheit. Meghauli erhielt hierfür eine Auszeichnung des Landes Nepal („Safe drinking water area“).
  • Hygieneschulungen: Unterrichten der Bevölkerung in Hygienefragen durch  Info-Plakate und -veranstaltungen
Projekte